Aerobic Turnverein Eisenberg / Thüringen


News

Eisenberg Pokal

Wettkampfbericht Burghausen und Siegen
Am vergangenen Wochenende gab es gleich zwei Wettkämpfe zu bestreiten. Die Jüngeren reisten mit Maria und Betreuern nach Burghausen zum Landesturnfest, die Älteren fuhren gemeinsam mit Frau Zimmermann nach Siegen zu den 1. Offenen NRW-Meisterschaften.
Die Gruppe um Maria reiste schon Freitag Abend nach Burghausen, um nach einer langen Fahrt und erholsamen Nacht, motiviert in den Wettkampf starten zu können. Leider war die Organisation vor Ort nicht so reibungslos wie erhofft und so begann das Turnier gegen 19 Uhr und Ende erst weit nach 21 Uhr. So war noch genügend Zeit für ein bisschen Abwechslung und Erholung bevor es am Abend ernst wurde.
Clara Scheffel und Jasmin Oehler waren die ersten, die im Level 3 auf die Fläche mussten. Sie traten gegen das zweite Eisenberger Duo mit Svenja Weber und Leoni-Emilia Marggraf an. Letztere erturnten zwar die bessere S-Note, mussten aber aufgrund der schlechteren A- und B-Note Clara und Jasmin vorbei ziehen lassen. So gab es am Ende 13,20 Punkte für den ersten und 12,75 Punkte für den zweiten Platz. Auch bei den Titelkämpfen in der Einzelkonkurrenz der Altersklasse 9-11 Jahre, gab es ein vereinsinternes Duell. Hier starteten Ronja Ebbinghaus, Lia Schwarzbach und Clara Scheffel gegeneinander. Ganz knapp ging es zwischen Lia und Clara zu, beide trennten nur zwei Zehntel und so musste die S-Note die Entscheidung bringen. Lia erhielt dort genau ein Zehntel mehr und konnte aufgrund dessen ihren 1. Platz mit exakt 14,00 Punkten verteidigen. Clara erhielt 13,80 Punkte und Ronja als Dritte 12,80 Punkte. Svenja und Leoni-Emilia gingen dann noch einmal, gemeinsam mit Caroline Daum und Lilli Tüngerthal an den Start. Im Team hatten sie keine Konkurrenz und erreichten mit 10,85 Punkten den ersten Platz.
Im Level 2 gab es in der selben Altersklasse fünf Einzelstarterinnen - drei davon kamen vom ATV Eisenberg, Alina Köcher, Jessika Lippoldt und Anna Hüttner. Hier ging der erste Platz mit 15,40 Punkten an die TSG Pastetten, erst dann folgten die Eisenberger Alina (Platz 2, 14,85 Punkte), Jessika (Platz 4, 13,90 Punkte) und Anna (Platz 5, 13,20 Punkte). Im Team, gemeinsam mit Lia und Maja konnten sich die Mädels dann doch noch über Gold freuen - hier erhielten sie 12,35 Punkte.
Maja Schulz hatte im Level 1 diesmal ein großes Starterfeld zu bewältigen. Sie musste gegen 11 weitere Konkurrentinnen antreten und dort ihr Können unter Beweis stellen. Das Feld lag bis zum Schluss sehr eng beieinander und so reichte es leider trotz einer guten A-Note nicht zu einer vorderen Platzierung. Am Ende gab es für Maja 13,85 Punkte, dies bedeutete Platz 10 im Gesamtklassement. Die letzte Starterin dieses Tages war Björk-Jessie Lorenz in der Altersklasse 12-14 im Bereich des Level 3. Sie war allein auf weiter Flur und so konnte sie zum ersten Mal in dieser Saison eine Goldmedaille gewinnen. Auch ihre A- und B-, sowie S-Noten waren akzeptabel und sie konnte mit 13,20 Punkten ihre Saisonbestleistung erreichen.
In der Gesamtrechnung gab es in Burghausen also 5 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und eine Bronzemedaille für den ATV. Wir bedanken uns bei allen Eltern, die als Betreuer und Fahrer den Wettkampfausflug ermöglicht haben.
In Siegen, bei den ersten offenen NRW-Meisterschaften ging der ATV nur mit sechs Teilnehmerinnen an den Start. Eileen Trinkler, Ulrike Schmidt, Sally Veit, Janina Schönfuß, Lydia Enke und Celina Lachmann bestritten hier ihren letzten Wettkampf dieser Saison. Eileen und Ulrike mussten zuerst auf die Fläche und ihr Können in der Einzelkonkurrenz der 12-14 Jährigen unter Beweis stellen. Dies gelang fast perfekt - nur Jolina Herfort von GAV Mahlow machte der Doppelführung einen Strich durch die Rechnung und konnte noch an den beiden Eisenbergern vorbei ziehen. Dahinter folgte diesmal zuerst Ulrike, die nach den letzten Wettkämpfen, bei denen sie zumeist hinter Eileen eingekommen war, nun die Nase vorne hatte und einen hervorragenden zweiten Platz erturnen konnte. Auch hier zeigte sich wieder, wie nah die Platzierungen beieinander lagen.
Ulrike erhielt trotz der niedrigeren B- und S-Noten in der Gesamtwertung knapp drei Hundertstel mehr, aufgrund ihrer besseren A-Note. Eileen bekam 14,890 Punkte und belegte damit vor Lena Hug und Angelina Kemena den dritten Platz in dieser Kategorie. Gemeinsam im Duo reichte es leider nicht für eine Platzierung unter den ersten Drei. Hier mussten sie sich drei weiteren Paaren geschlagen geben und verpassten knapp die Bronzemedaille. Sally Veit hatte in ihrer Altersklasse nur eine Konkurrentin. Diese legte kräftig vor und Sally hatte diesmal nichts entgegen zu setzen. Mit über einem Punkt Vorsprung gewann Dajana Näveke vom MTV Wolfenbüttel die Goldmedaille gefolgt von Sally auf Platz zwei mit 14,890 Punkten.
Auch im Duo erturnten Sally und Janina einen guten zweiten Platz. Ohne die dritte im Bunde Jessica Kraft zeigten sie eine ordentliche Paarübung, obwohl auch hier der Unterschied zu den Erstplatzierten deutlich ausfiel. Die letzte Entscheidung fiel in der Altersklasse 12-14 Jahre im Bereich des Level 3. Die Siegerin der letzten Wettkämpfe, Selina Lachmann konnte erneut ihre Position verteidigen und gewann, wenn auch knapp die Einzelkonkurrenz mit 14,870 Punkten, vor zwei Starterinnen aus Mahlow. Lydia Enke landete im guten Mittelfeld und erreichte mit 12,950 Punkten den 6. Platz.
Insgesamt gab es bei fünf Medaillen für den ATV, der bei seinem letzten Wettkampf vor den deutschen Meisterschaften erneut seine Dominanz unter Beweis stellen konnte, wenn auch eher durch fehlende Konkurrenz, als durch spannende Zweikämpfe.
Eure Lisa
 
Bilder von Maria hier

Ergebnisse

Wettkämpfe

Verein

Mitglied werden

Bilder

Links

Kontakt


 
 
 
 
 

Impressum

Gästebuch